Lesungen

Meine Autoren-Lesung beinhaltet:

 

  • eine auf Ihre Bedürfnisse maßgeschneiderte Lesung von bis zu 90 Minuten
  • einen gut vorbereiteten Vortrag - lebendig gestaltet durch einen Wechsel von freiem Erzählen, Vorlesen und anschließendem Gespräch
  • eine ausgeschlafene und gutgelaunte Autorin, die sich auch gerne Löcher in den Bauch fragen lässt
  • eine Autorin mit professionell geschulter Stimme und Bühnenerfahrung
  • Verlags-Material, wie Plakate oder Flyer, um die Lesung anzukündigen
  • eine Autorin, die im Besitz einer Bahncard25 ist und die man auch zu den Konditionen des Friedrich-Bödecker-Kreis´ oder des Vereins "Bayern liest e.V." anfordern kann.

Aktuelle Lesungen:

Autoren-Lesung aus der Kinderbuchreihe „Die Feuerbälle“

richtet sich an Kinder zwischen 9 und 12 Jahren und beinhaltet, neben einer spannenden Abenteuergeschichte, auch eine Auseinandersetzung mit der jüngsten deutschen Geschichte – dem geteilten Deutschland (DDR-Geschichte).
Ich gestalte die Lesungen immer so, dass kein geschichtliches Vorwissen erforderlich ist. Eine Lesung aus dem aktuellen Band 2 „Die Feuerbälle auf Erpresserjagd“ ist möglich ohne Kenntnis von Band 1. Jeder Teilnehmer erhält am Ende der Veranstaltung einen signierten Flyer mit stasisicherem Geheimschrift-Alphabet.


Autoren-Lesung aus dem Jugendthriller „Perlentod“

richtet sich an Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren und beinhaltet neben der spannungsreichen Handlung, die zum eigenständigen Weiterlesen anregen soll, auch das brisante Thema „Mobbing“. Außerdem hat sich bei Lesungen vor Jugendlichen bewährt, viel Zeit für das Anschlussgespräch zu lassen, wo auch allgemeine Fragen zum Berufsbild eines Autoren bzw. meiner Arbeitsweise gestellt werden können. Einen signierte Flyer bekommt jeder Teilnehmer am Ende der Veranstaltung.

Weitere Informationen zur praktischen Organisation und Kosten erhalten Sie hier:

kontakt@juliane-breinl.de

oder:

elena.riedel@arena-verlag.de
Telefon 0931 / 796 44 72

c.ahrabian@st-michalensbund.de
Telefon 089 / 23 225 505

Netzwerk Leseförderung:

Über das NETZWERK LESEFÖRDERUNG können Schulen und Büchereien Informationen darüber
bekommen, welche Möglichkeiten es gibt, Zuschüsse für eine Autorenlesung zu erhalten.